LIVE
im Chärnehus!

Eintrittspreise:
Normal Fr. 20.-
Studenten/Kinder Fr. 15.-
 
Externer Veranstalter
Samstag, 30.09.2017 – Samstag, 30.09.2017
2017
20:00 Uhr

klangcombi

Volksmusik im Aufbruch

www.klangcombi.com



klangcombi, das sind fünf Musiker, allesamt mit klassischem Hintergrund. Zusammen aber tauchen sie ein in den Fundus der Schweizer Volksmusik. Und dort, abseits von Folklore, eröffnet sich ihnen eine eigene Welt. 
 
Im breiten Spektrum zwischen teils virtuosen Eigenkompositionen, archaisch-folkloristischen Elementen, trippigen Minimal-Sequenzen und Geräusch-Effekten wird das Konzert zum musikalischen Wechselbad; klangcombi zelebriert dabei stets eine Musik der Begegnung. Gibt man sich ihr hin, so wird manches Ohr gespitzt und manches Herz geöffnet.
 
Aus ihrer Nische befreit soll die Schweizer Volksmusik in die musikalische Auseinandersetzung der Gegenwart einfliessen und sich auf diese Weise weiter entwickeln. 
 
Das von Noldi Alder gegründete, inzwischen autonom agierende Quintett lässt Volksmusik zu dem werden, was sie ursprünglich einmal war: Ein lebendiges, alle Sinne inspirierendes Kommunikationsmittel.
 
Judith Müller, Violine
Adrian Häusler, Violine/Viola
Nicola Romanò, Cello
Severin Barmettler, Kontrabass
Markus Lauterburg, Schlagzeug/Perkussion
 
„Erfrischend sind die feinen Brüche, die klanglichen „Störmanöver“ und der Improsvisationsgeist, die sich mit den traditionellen Melodien mischen und die Konzerte stets überraschend machen.“
Pirmin Bossart

Première
Donnerstag, 19. Oktober
Vorverkauf 
anfangs August

Theater
Donnerstag, 19.10.2017 – Samstag, 02.12.2017
2017
20:00 (Mi, Fr, Sa) 17:00 (So)

De Casanova im Chloster

Die neue Produktion der Theatergruppe Chärnehus


In den 90er-Jahren war er der Hausautor der Theatergruppe Chärnehus und nun schreibt Thomas Hürlimann nach langem Unterbruch wieder eine Komödie für die Amateurbühne in Einsiedeln. Auf Donnerstag, den 19. Oktober 2017, ist die Première von «De Casanova im Chloster» angesetzt. Gespielt wird bis am 2. Dezember, jeweils am Mittwoch, Freitag und Samstag um 20 Uhr sowie zweimal am Sonntag um 17 Uhr.

Regie führt Barbara Schlumpf, die schon die Uraufführungen von Hürlimanns «Dr Franzos im Ybrig» (1991) und «Güdelmäntig» (1993) inszenierte. Die Musik schreibt Daniel Fueter, der mit dem Autor bei zahlreichen Theaterstücken und Chansons-Programmen zusammenarbeitete. Für die Ausstattung ist Anna Maria Glaudemans verantwortlich, für Bühne und Licht Peter Scherz. Beide wirkten 2015 – wie auch Barbara Schlumpf – bei Gisela Widmers «Seegang» im Einsiedler Chärnehus mit.

Neben der herbstlichen Spielzeit scheint auch die Spielstätte im Herbst ihres Daseins angekommen zu sein: Das Einsiedler Kino Etzel wurde 1958 eröffnet und zeigt seit 2011 keine Filme mehr. Jetzt steht dem Saal also ein Altweibersommer bevor.

 

Chärnehus Impressionen
Kulturverein Chärnehus, 8840 Einsiedeln