Der Kulturverein Chärnehus

Der Kulturverein Chärnehus wurde 1977 gegründet, um das Chärnehus (Kornhaus) vor dem Abbruch zu retten.
Heute fördert und unterstützt der Verein die Kultur in Einsiedeln und bietet - zusammen mit der Stiftung Chärnehus - das Chärnehus als kulturellen Begegnungsort an. Im Verein werden die vielfältigen Bestrebungen in mehreren selbständigen Gruppen verfolgt.
Ausstellungen und Theater wurden auf die Beine gestellt, um zu zeigen, was dem zukünftigen Kulturraum Chärnehus Leben einhauchen könnte.

Die Ausstellungen, organisiert von der Ausstellungsgruppe, fanden zu Beginn im Dorfzentrum statt. Seit der Restaurierung 1991 werden die Ausstellungen zu Themen mit Bezug zu Einsiedeln und seiner Bevölkerung nun im Chärnehus selber in einem Rhythmus von zwei Jahren gezeigt.

Die Theatergruppe inszenierte immer wieder an den verschiedensten Orten in Einsiedeln Stücke, sei es im Freien, zum Beispiel auf dem ehemaligen Benzigerareal, im Rossstallhof des Klosters oder auf der Terrasse des Restaurants Katzenstricks oder drinnen, wie im Haus zur Taube, in der ehemaligen Benzigerfabrik und selbstverständlich im Chärnehus selber.

Seit 2007 präsentiert die Kinder- und Jugendtheatergruppe Sapperlot eigene Produktionen.

Kulturverein Statuten

 

Vorstand

 
Präsident Beat Ruhstaller
Kassier Monika Oechslin
Aktuar Raimund Sigrist
Beisitzer Albert Bingisser, Susanna Bingisser, Felicitas Gassner
   
Rechnungsrevisoren

 
Frida Chicherio, Pascal Holdener

 



v.l.n.r.: Felicitas Gassner, Raimund Sigrist, Monika Oechslin, Beat Ruhstaller, Albert Bingisser, Susanna Bingisser
 
Chärnehus Impressionen
Kulturverein Chärnehus, 8840 Einsiedeln